Pavo, Pferdefutter und Versorgung von Pferden
Newsletter

Möchtest du regelmäßig über Produktnews, wissenschaftliche Arbeiten und Projekte, aktuelle Themen zur Pferdefütterung, Pferdegesundheit und Pferdehaltung informiert werden?

Pep le Grand triumphiert im Parcours beim Reitklub Hofgarten

Der Reitklub Hofgarten Düsseldorf war Ausrichter der zweiten Qualifikation um den Pavo Jungpferde-Cup im Springen. Am ersten Juniwochenende kamen 17 Starter mit ihren vier- bis sechsjährigen Nachwuchspferden dorthin, um sich in einer geschlossenen Springpferdeprüfung der Klasse L unter ihresgleichen zu messen und wertvolle Qualifikationspunkte zu erreiten.

Dass er sich auf dem richtigen Ausbildungsweg befindet, Sprungvermögen besitzt und als Springpferd einen guten Gesamteindruck hinterlässt, stellte bei der zweiten Qualifikation Pep le Grand eindrucksvoll unter Beweis. Der sechsjährige Oldenburgerwallach von Cassini II - Zeus (Nurzeus) ging mit einer Wertnote von 8,2 als klarer Sieger aus dieser Prüfung hervor. Im Sattel: Seine 23-jährige Besitzerin Anna Groesdonk vom Förderverein für Turnier- und Reitsport Mülheim. Ausgestattet mit der goldenen Schleife und einer schicken Siegerdecke zog dieses Paar als Erstes auf die Ehrenrunde.

Platz zwei in dem Springen der Klasse L sicherte sich Mr. X mit einer Wertnote von 7,6. Der sechsjährige niederländisch gezogene Wallach wurde von seinem Reiter und Besitzer Johannes Pannenbecker vorgestellt. Der Springreiter aus Kaarst geht für den RFV St. Georg Büttgen an den Start.

Den dritten Rang teilten sich zwei Reiter, die ihren Springnachwuchs ebenfalls überzeugend vorstellten: Anna-Lena Daken und Niclas Mathes erritten beide eine Wertung von 7,4. Die 21-jährige Anna-Lena Daken vom RFV Niermannshof hatte Solit’s Cashflow, einen sechs Jahre alten Holsteinerwallach abstammend von Clinsmann - Lord Capitol, gesattelt. Apolion, ein sechsjähriges Estland Sportpferd, war der Parcours-Partner von Niclas Mathes, der für den RC Gut Neuhaus Grevenbroich antrat.

In der Gesamtwertung liegen nach der Düsseldorfer Qualifikation nun zwei Reiterinnen mit je 90 Punkten gleich auf: Stefanie Reining und Anna Groesdonk. Knapp dahinter rangiert derzeit Vera Tübbing mit 88 Punkten. Die nächste Qualifikation findet anlässlich der Rheinischen Meisterschaften auf Gut Langfort statt. Auch dort können sich die Teilnehmer noch einmal wichtige Punkte auf ihr Konto erreiten, die sie mit etwas Glück für einen exklusiven Lehrgang bei Marcus Ehning qualifizieren. Auf diesen einzigartigen Ehrenpreis können sich nämlich der Gesamtsieger und die drei Reiter mit der höchsten Punktzahl im Pavo Jungpferde-Cup freuen.

 

Weitere Nachrichten

> Großes Pavo Jubiläumsgewinnspiel auf der EQUITANA 2019
> Pavo feiert ein Jubiläum: Der Pferdefutterspezialist wird 50 Jahre
> Umweltzertifikat Grüner Punkt
> Viele Tipps und gutes Wetter bei Helen Langehanenberg
> Trainingstipps von Marcus Ehning
> Pavo Jungpferde Cup Finale
> Zweiter Sieg für Helen Erbe
> Alaba siegt in der dritten Qualifikation
> Dressur- und Springfinalisten in Kalkar ermittelt