Pavo, Pferdefutter und Versorgung von Pferden
Newsletter

Möchtest du regelmäßig über Produktnews, wissenschaftliche Arbeiten und Projekte, aktuelle Themen zur Pferdefütterung, Pferdegesundheit und Pferdehaltung informiert werden?

Beratung
Beratung
Themen

 

Der Unterschied zwischen Pavo E'lyte und Pavo ReHydrate

Wenn Pferde schwitzen verlieren sie Flüssigkeit und essentielle Elektrolyte. Eine optimale Elektrolytversorgung ist sowohl vor als auch nach dem Schwitzen und großer Anstrengung enorm wichtig.

Pavo bietet 2 verschiedene Ergänzungsfuttermittel mit Elektrolyten für Pferde, die viel schwitzen und/oder großen Anstrengungen ausgesetzt sind: Pavo E’lyte und Pavo ReHydrate. Beide Futterergänzungen enthalten Elektrolyte - die Salze, die Pferde beim Schwitzen verlieren. Aber sie haben unterschiedliche Funktionen. Bevor wir dir beide Produkte vorstellen und die Unterschiede von Pavo E’lyte und Pavo ReHydrate erklären, noch ein kleiner Auszug zur Bedeutung von Elektrolyten.

Was sind Elektrolyte?

Die 3 Salze Natrium, Chlor und Kalium zählen zu den Elektrolyten. Diese Körpersalze gehören zu den Mineralstoffen und sind essentielle Bestandteile für den Organismus. Elektrolyte unterstützen die Reizweiterleitung im gesamten Körper, indem sie in positive oder negative Teilchen zerfallen. Darüber hinaus regulieren und stimulieren Elektrolyte im Pferdekörper den Flüssigkeitshaushalt. Auch für die Nährstoffversorgung von Gehirn, Nieren, Leber, Gelenke und dem Verdauungstrakt werden Elektrolyte benötigt.

Wann solltest du Elektrolyte ergänzen?

Wenn Pferde viel trainieren oder es sehr warm ist, führt dies zu vermehrtem Schwitzen. Hierbei entsteht Verdunstungswärme auf der Haut, welche den Körper auf natürliche Weise kühlt. Im Sommer bei hohen Temperaturen schwitzen Pferde daher bereits ohne Anstrengung. Ein erster, leichter Flüssigkeitsverlust ist kein Grund zur Sorge. Oft reguliert sich der Flüssigkeits- und Elektrolythaushalt deines Pferdes selbst, wenn es uneingeschränkten Zugang zu frischem Wasser, einem Salzleckstein und qualitativ hochwertigem Heu hat.

Wird dein Pferd intensiv gearbeitet und/oder schwitzt besonders viel? Dann ist eine Futterergänzung mit Elektrolyten empfehlenswert. Ziehe dabei nicht nur während der Sommerzeit und bei Hitze eine Elektrolytergänzung in Betracht. Auch im Winter kann dein Pferd mit dickem Winterfell, unter den Decken und während anstrengenden Trainingseinheiten vermehrt schwitzen.

Werden Elektrolyte nicht rechtzeitig ergänzt, kann ein Mangel auftreten. Symptome eines Mangels können sich durch einen Ausdauerverlust und Trägheit äußern. Fehlen dem Organismus langfristig Elektrolyte und Flüssigkeit, kommt es zu einer Eindickung des Blutes. Hierdurch können die Organe nicht mehr optimal mit Energie und Nährstoffen versorgt werden. Es können Koliken sowie Muskelverspannungen auftreten. Auch das Risiko einer ernsthaften Dehydrierung steigt.

Wie werden Elektrolyte ergänzt?

Der normale Bedarf an Natrium und Chlorid kann mit Salz im Pferdefutter bzw. einem Salzleckstein abgedeckt werden. Beachte aber, dass Salzlecksteine nur aus Natrium und Chlorid bestehen und daher keinen vollständigen Ersatz aller wichtigen Elektrolyten bieten. Kalium ist in handelsüblichen Salzlecksteinen nicht enthalten. Der normale Bedarf an Kalium kann in kleinen Mengen mit hochwertigem Heu gedeckt werden. Du bist dir über die Qualität deines Heus unsicher? Dann führe am besten einen Raufutter-Schnelltest durch.

Hat dein Pferd einen erhöhten Bedarf an Elektrolyten? Oder kann der normale Bedarf nicht ausreichend über den Salzleckstein und über Raufutter gedeckt werden, z.B. weil dein Pferd den Salzleckstein nicht nutzt oder dein Heu nur einen geringen Kaliumgehalt hat? Dann ist eine gezielte Ergänzung von Elektrolyten empfehlenswert. Diese enthalten die richtigen Mengen an Kalium, Natrium und Chlorid sowie weiteren Köpersalzen und Mineralien im richtigen Verhältnis. Sowohl Pavo E’lyte als auch Pavo ReHydrate sind Ergänzungsfuttermittel speziell für Pferde, die viel schwitzen und dabei Flüssigkeit sowie Elektrolyte verlieren.

Pavo E’lyte: Elektrolyte für eine optimale Ausdauer 

Pavo E’lyte sind kleine Pellets mit den benötigten Körpersalzen im richtigen Verhältnis. Das Besondere an E’lyte: Neben den 3 Körpersalzen Natrium, Chlorid und Kalium ist es zusätzlich mit Magnesium angereichert. Beim Schwitzen verliert ein Pferd nämlich auch diesen wichtigen Mineralstoff. Der Einfluss von Magnesium auf dem Pferdekörper sollte nicht unterschätzt werden. Für lockere Muskeln und einen funktionierenden Blutkreislauf ist Magnesium essentiell.

Pavo E’lyte kann direkt verfüttert, bzw. unter das tägliche Futtermittel gemischt werden. Die Pellets enthalten keinen Weizen und sind daher für eine glutenfreie Ernährung geeignet.

Für welche Pferde ist Pavo E’lyte geeignet? 

Das Ergänzungsfutter eignet sich für jedes (Sport-)Pferd und (Sport-)Pony. Eine Ergänzung von E’lyte ist in jeder sportlichen Disziplin, bei hohen Temperaturen und/oder starkem Schwitzen sinnvoll.

Fütterungsempfehlung für Pavo E’lyte 

Du kannst Pavo E’lyte vor, während und nach dem Training füttern. Bei leichter Arbeit sind 100 g täglich ausreichend. Bei starker Anstrengung, viel Schwitzen und/oder sehr heißem Wetter kann die Ration auf 200 g pro Tag erhöht werden. Für Ponys ist die Hälfte der Dosierung ausreichend.

Durch eine optimale Versorgung kann dein Pferd einen ausreichenden Elektrolytvorrat anlegen, und ein Mangel tritt weniger schnell auf. Neben einem effizienten Training unterstützt du mit einer optimalen Elektrolytfütterung auch die Ausdauer deines Pferdes. Stelle sicher, dass dein Pferd stets Zugang zu frischem Wasser hat und genügend trinkt.

Die Elektrolyte in Pavo E’lyte besitzen einen charakteristischen Geschmack. Manche Pferde müssen sich erst daran gewöhnen und fressen zu Beginn das Ergänzungsfutter vielleicht nicht ganz so gerne.

Unser Tipp: Beginne am besten erst mit kleinen Mengen und erhöhe diese im Laufe der Zeit. Mische die Pellets einfach unter das Futter. Sollte dein Pferd wählerisch sein, vermenge E’lyte mit etwas Apfelmus oder Apfelsaft. Die Pellets kannst du auch unter eingeweichtes Futter wie Pavo SlobberMash oder Pavo FibreBeet mischen. So frisst dein Pferd die Pellets und nimmt zusätzlich Flüssigkeit auf.

Pavo ReHydrate: Das Sportgetränk für eine schnelle Regeneration 

Pavo ReHydrate ist ein flüssiger Sportdrink für echte Spitzensportler! Es ist ein konzentriertes Sportgetränk mit Elektrolyten und Glukose. Beide Inhaltsstoffe zusammen sorgen dafür, dass sich dein Pferd nach einem sehr anstrengenden Training oder Turnier schnell wieder erholt. Die richtige Kombination aus Elektrolyten und einem hohen Glukosegehalt macht dieses Produkt so einzigartig. Auf diese Weise ist nicht nur eine sofortige Wiederherstellung des Elektrolythaushalts gewährleistet, sondern auch die Anreicherung an Energie. Glukose ist nämlich ein wichtiger Energielieferant für den Organismus. Sie sorgt auch dafür, dass Elektrolyte besser absorbiert werden und somit schneller in den Blutkreislauf gelangen.

Darüber hinaus wird bei der Einnahme von ReHydrate der natürliche Durstreiz angeregt, so dass dein Pferd schneller zu trinken beginnt und sein natürliches Flüssigkeitsgleichgewicht wiederherstellen kann.

Für welche Pferde ist Pavo ReHydrate geeignet? 

Pavo ReHydrate ist ideal für Sportpferde, deren Elektrolyt-, Energie- und Flüssigkeitshaushalt nach sehr großer Anstrengung und/oder starkem Schwitzen schnell wieder aufgefüllt werden muss. Es ist auch für den (längeren) Transport und für Pferde geeignet, die bereits Dehydrierungssymptome zeigen. Pavo ReHydrate wird häufig in Ausdauersportarten wie Distanzreiten und Vielseitigkeit eingesetzt.

Fütterungsempfehlung für Pavo ReHydrate 

Du kannst Pavo ReHydrate einfach im Trinkwasser auflösen, mit dem Futter vermischen oder direkt mit einer sauberen Spritze in das Maul geben.

Beachte die Dosierungsvorschläge auf der Verpackung. Die Dosierung hängt von der Fütterungsmethode und Arbeitsintensität ab. Dein Pferd sollte uneingeschränkten Zugang zu frischem Wasser haben. Pavo ReHydrate ist sehr schmackhaft und wird daher von Pferden sehr gern gefressen.

Pavo E’lyte und Pavo ReHydrate auf einem Blick 

In der folgenden Tabelle findest du alle Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Pavo E’lyte und Pavo ReHydrate übersichtlich zusammengefasst.

 

Pavo E'lyte

Pavo ReHydrate

Darreichungsform

Kleine Pellets Liquid

Zusammensetzung

Mit den Elektrolyten Natrium, Chlorid, Kalium sowie Magnesium. Mit den Elektrolyten Natrium, Chlorid, Kalium, Magnesium sowie Glukose.

Geeignet

Für (Sport-)Pferde und Ponys, die schwitzen. Für jede Disziplin geeignet.

Für Sportpferde und -ponys nach (schwerer) Anstrengung.

Bei Elektrolytverlust durch starkes Schwitzen.

Vor, während und nach dem Transport.

Für Pferde, die Symptome von Dehydrierung zeigen.

Anwendungsziel

Anreicherung von Körpersalzen nach sportlichen Leistungen und Schwitzen.

Für eine optimale Ausdauer und Leistungsfähigkeit.

 

Zur Fütterung vor und während Trainings- und Turnierphasen.

Schnelle Regeneration nach schwerer Anstrengung.

Schnelles Auffüllen von Elektrolyten, Flüssigkeit und Energie.

 

 

Zur Fütterung nach intensiven Trainingseinheiten und Turnieren.

Fütterungsmethode

Separat oder unter das (eingeweichte) Kraftfutter gemischt verfüttern. Im Trinkwasser auflösen, unter das (eingeweichte) Kraftfutter mischen oder direkt ins Maul spritzen.

Dosierungsvorchläge

Bei leichter Arbeit: 100 g täglich.

Bei intensiver Arbeit: 200 g täglich.

Ponys benötigen die halbe Menge.

Bei leichter Arbeit: 40 ml.

Bei mittlerer Arbeit: 60 ml.

Bei intensiver Arbeit, starkes Schwitzen und Dehydrierungssymptomen: 80 ml.

Ponys benötigen die halbe Menge.

 

Die Zugabe erfolgt direkt nach der Anstrengung.


Auf jeden Fall! Wenn du viel mit deinem Pferd trainierst, Ausdauersport euer Ding ist und ihr regelmäßig mit dem Anhänger unterwegs seid, ist die Kombination von E’lyte und ReHydrate sogar sinnvoll. Dieses starke Duo bietet deinem Sportpferd eine optimale Versorgung: Füttere deinem Pferd für eine maximale Ausdauer vor der Arbeit, bzw. täglich, Pavo E‘lyte und biete ihm nach der Anstrengung zur schnellen Regeneration Pavo ReHydrate an.


Kannst du Pavo E’lyte und Pavo ReHydrate auch kombinieren? 

Fütterungsbeispiel von Pavo E’lyte und Pavo ReHydrate

Du hast ein Großpferd (600 kg) und nimmst mit ihm regelmäßig an Vielseitigkeitswettkämpfen teil. Neben einer bedarfsgerechten Fütterung mit ausreichend Raufutter möchtest du dein Pferd zusätzlich zu eurem individuellen Trainingsplan mit der idealen Menge sowie dem optimalen Verhältnis an Elektrolyten unterstützen:

  • Bei leichtem Training außerhalb der Wettkampfsaison: 100 g täglich Pavo E’lyte.
  • 2 bis 3 Tage vor dem Wettkampf, damit dein Pferd einen optimalen Vorrat an Elektrolyten aufbauen kann und/oder bei sehr warmem Wetter: 200 g täglich Pavo E’lyte.
  • Nach schwerem Training und/oder nach starkem Schwitzen: 80 ml Pavo ReHydrate direkt nach der Anstrengung.
  • Unmittelbar nach dem Wettkampf: 80 ml Pavo ReHydrate direkt nach der Anstrengung.
  • Bei langen Fahrten mit dem Anhänger: 40 bis 60 ml Pavo ReHydrate etwa 30 bis 60 Minuten vor dem Transport mit einer Spritze direkt ins Maul. Wiederhole diesen Vorgang etwa nach 2 bis 3 Stunden während des Transports und bei Bedarf bei Ankunft ein weiteres Mal.

Wichtig: Achte auf die Dosierungsvorschläge auf den Verpackungen. Sorge dafür, dass dein Pferd nach der Fütterung von Elektrolyten Zugang zu ausreichend frischem Wasser hat.

Möchtest du mehr über Pavo E’lyte und Pavo ReHydrate erfahren und wissen, welches Ergänzungsfutter für dein Pferd am besten geeignet ist oder wie du beide Produkte am besten kombinieren kannst? Dann nimm Kontakt mit unserer Pavo Fütterungsberatung auf. Unsere Fütterungsexperten beantworten gern deine Fragen und unterstützen dich bei deiner Ergänzungsfutter-Zusammenstellung.


Pavo E'lyte

Elektrolyte für Sportpferde

Pavo ReHydrate

Sportdrink für eine schnelle Regeneration