Pavo, Pferdefutter und Versorgung von Pferden
Newsletter

Möchtest du regelmäßig über Produktnews, wissenschaftliche Arbeiten und Projekte, aktuelle Themen zur Pferdefütterung, Pferdegesundheit und Pferdehaltung informiert werden?

Häufig gestellte Fragen

Besteht die Möglichkeit bei Pavo ein Praktikum zu absolvieren?

Jedes Jahr sind einige Praktikumsplätze zu vergeben. Diese sind für Studenten von Hall Larenstein, Stoas Universität Dronten, HAN Nijmegen oder andere geeignete Berufsbildungskurse vorgesehen. Ein Praktikum ist unter anderem in den Abteilungen Produktentwicklung, Marketing & Communications, Kundenservice und Export möglich. Die Praktikumsdauer sollte mind. 10 Wochen betragen und es ist wichtig, dass du während des Praktikums in Erreichbarkeit zu Heijen (NL) wohnst. Falls wir dein Interesse geweckt haben, sende uns deine aussagekräftige Bewerbung und die Voraussetzungen deiner Ausbildung an info@pavo-futter.de.

Ist es bei Pavo möglich die Fabrik zu besichtigen?

Ab einer Gruppe von 25 Personen ist eine kostenlose Führung durch die Fabrik möglich. Bei Interesse wenden Sie sich per E-Mail an info@pavo-futter.de.

Fungiert Pavo als Sponsor? 

Pavo erhält jede Woche viele Sponsoring Anfragen. Von einzelnen Reitern, von Events, von Organisationen. Von lokal bis international. Obwohl es schön ist, dass so viele Leute an uns denken, ist es jetzt unmöglich geworden, allen Anfragen nachzukommen. Sponsoring Anfragen können an folgende Mailadresse geschickt werden: info@pavo-futter.de. Nach interner Prüfung der Anfrage, erhältst du eine Antwort. 

Gibt es Futterproben?

Von einigen Produkten sind Futterproben verfügbar. Nach einer individuellen Fütterungsberatung per E-Mail oder am Telefon können wir dir gerne eine jeweilige Futterprobe zusenden. Du kannst uns gerne unter 0800-0000734 kostenlos anrufen oder eine E-Mail schreiben an Fuetterungsberatung@pavo.net

Wie sollte ich das Pferdefutter lagern?

Das Futter sollte kühl, trocken und dunkel gelagert werden. Die Verpackung sollte nach Gebrauch wieder verschlossen werden. 

ADMR-konform

Mit den Regeln der ADMR (Anti-Doping- und Medikamentenkontrollregeln), die Bestandteil der Leistungs-Prüfungs-Ordnung (LPO) sind, wird national eine verbindliche Basis geschaffen, damit wir alle den Pferdesport als fairen Sport, frei von Doping und von der Anwendung verbotener Substanzen, betreiben können. ADMR-konform bedeutet, dass alle Inhalts- und Zusatzstoffe des Futtermittels während eines Wettkampfes erlaubt sind.

Bei einem ADMR-Konflikt müssen die betroffenen Substanzen rechtzeitig vor einem Turnier abgesetzt werden. Über die Zeitspanne gibt die Karenzzeit (KRZ) Auskunft. Bestimmte Substanzen sind auch ganz verboten!
Pavo Futtermittel und Supplemente sind alle, mit Ausnahme von Pavo NervControl* und Pavo Care4Life, ADMR-konform!

Ich habe eine Reklamation/Anmerkung zu meinem Pferdefutter. An wen muss ich mich wenden?

Die Qualität unseres Futters sollte natürlich ausgezeichnet sein. Fremdkörper oder andere abweichende Rohstoffe gehören nicht in unser Pferdefutter. Andererseits ist Pferdefutter auch ein Naturprodukt, in dem wir so viel wie möglich natürliche Rohstoffe verwenden möchten. Mithilfe unseres Tracking & Tracing Systems können wir genau nachvollziehen, wann ein Futter produziert wurde. Solltest du etwas ungewöhnliches an unserem Futter feststellen, hilfst du uns sehr, wenn du uns dies unter Angabe des Produkts, des Händlers wo du es gekauft hast und des Produktionscodes und des Mindesthaltbarkeitsdatums (MHD) mitteilst. Der Produktionscode und das MHD sind seitlich auf dem Sack aufgedruckt. Auch Fotos helfen uns bei einer noch besseren Analyse. Diese Informationen kannst du an folgende Mailadresse schicken: info@pavo-futter.de. Wir melden uns dann schnellstmöglich bei dir, sodass wir zeitnah eine Lösung finden können.