Pavo, Pferdefutter und Versorgung von Pferden

Die Vorteile von Kräutern in der Pferdefütterung

Pferde verbringen am liebsten den ganzen Tag mit Fressen – in der freien Natur sogar bis zu 16 Stunden täglich. Dabei stehen nicht nur Gras, sondern auch Kräuter, Blüten und Blätter für eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung auf ihrem Speiseplan.

Natürliche Kräuter sind eine wahre Besonderheit der Natur. Die Synergieeffekte der Pflanzen sorgen dafür, dass bereits geringe Dosierungen an ausgewählten Kräutermischungen eine wahrnehmbare und positive Wirkung erzielen. Achte darauf, dass mindestens 3% getrocknete Kräuter im Futter enthalten sind. Studien belegen, dass ab diesem Wert nachweislich der Gesundheitszustand deines Pferdes positiv beeinflusst werden kann. Die Eigenschaften gesunder Heilkräuter sind vielfältig. So stärken sie z.B. das Immunsystem, regen die Durchblutung an und wirken entgiftend sowie entschlackend.  Natürliche Kräuter enthalten einen hohen Rohfaseranteil und fördern somit die Kautätigkeit und Zufriedenheit deines Pferdes. Die Speichelproduktion wird angeregt und die Fresszeiten verlängert, so dass der Verdauungstrakt optimal unterstützt wird.

Kräuter sind somit echte Alleskönner, um dein Pferd auf eine gesunde und natürliche Art zu unterstützen. Daher ist es durchaus empfehlenswert, die Fütterung deines Pferdes mit einem vollwertigen Kräutermüsli zu optimieren.

Pavo Care4Life
Das vollwertige Kräutermüsli

  • Mit 11 verschiedenen Kräutern
  • Vollwertiges Kräutermüsli für jeden Tag
  • Sehr niedriger Zucker- und Stärkegehalt
  • Getreide-, melasse und haferfrei
  • Mit Vitaminen und Mineralstoffen
  • Mit Präbiotika für eine gesunde Verdauung
  • Mit Omega-3- und 6-Fettsäuren
  • GMO-frei

Lies mehr >

 

 

Welche Wirkung haben die einzelnen Kräuter im Pavo Care4Life Kräutermüsli?

Die 11 verschiedenen Kräuter im Pavo Care4Life Kräutermüsli haben unterschiedliche
Wirkungen auf die verschiedensten gesundheitlichen Bereiche deines Pferdes.
Neugierig welche Pflanze welche Wirkung hat? Mit einem Klick auf das Kräuterbild erfährst du mehr.

Was ist der Unterschied zwischen Pavo Care4Life Kräutermüsli und einem handelsüblichen Müsli?

In erster Linie unterscheidet sich das PavoCare4Life Kräutermüsli natürlich durch seinen hohen Kräutergehalt von 3,7% getrockneten Kräutern. Darüber hinaus differenziert sich Pavo Care4Life auch in der Fütterungsmenge. Das Kräutermüsli ist hoch mineralisiert, was bedeutet, dass bereits eine vergleichsweise geringe Menge ausreicht, um dein Pferd täglich mit allen essentiellen Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen zu versorgen. Dank des hohen Strukturanteils des Kräutermüslis ist dein Pferd trotz der geringen Fütterungsmenge genauso lange mit dem Fressen einer Portion beschäftigt wie bei 2 kg handelsüblichem Kraftfutter.

Die langen Fresszeiten unterstützen den Verdauungstrakt deines Pferdes. Die enthaltenen Präbiotika sorgen zusätzlich für ein gesundes Gleichgewicht der Darmbakterien. Die vergleichsweise geringe Fütterungsmenge schont zudem deinen Geldbeutel: Pro Tagesration ist Pavo Care4Life Kräutermüsli häufig kostengünstiger als ein handelsübliches Müsli!

 

Fütterung bei Leichter Arbeit Preis pro 15 kg Sack Fütterungsempfehlung
für ein Großpferd
Preis pro Tagesration

Care4Life Kräutermüsli

19,49 €

1 kg

1,30 €

Handelsübliches Müsli

ca. 16,00 €

2,4 kg

2,56 €

 

Warum ein getreide- & melassefreies Müsli?

Vor allem empfindliche Pferde benötigen eine Fütterung ohne Getreide und Melasse. Der Grund hierfür liegt im Verdauungstrakt des Pferdes. Getreide und Melasse enthalten von Natur aus viel  Zucker und Stärke. Diese Nährstoffe werden von deinem Pferd im Idealfall im Magen und vorderen Dünndarm verdaut. Die Verdauungskapazität an Zucker und Stärke im Dünndarm ist bei Pferden allerdings stark begrenzt. Enthält eine Ration zu hohe Anteile an Zucker und Stärke, reicht die Zeit im Dünndarm nicht aus, um diese Nährstoffe komplett zu verdauen. Sie gelangen dann (teilweise) unverdaut in den Dickdarm deines Pferdes, was das bakterielle Gleichgewicht dort stört.

Der Dickdarm arbeitet dann weniger effizient und es kann zu Kotwasser, Durchfall oder sogar zur Gaskolik kommen. Die Dickdarm-Mikroorganismen sind nämlich eigentlich dafür verantwortlich, faserhaltige Ballaststoffe in ihre verdaulichen Bestandteile Pektin, Cellulose, und Hemicellulose umzuwandeln. Ein nicht bedarfsgerechter, hoher Anteil an Zucker und Stärke kann auf längere Sicht dann auch Probleme wie ÜbergewichtHufrehe, Schleimhautreizungen oder Stoffwechselprobleme zur Folge haben.

Durch den Verzicht auf Getreide und Melasse kann somit der Anteil an Zucker und Stärke im Kraftfutter schon niedrig gehalten werden. Benötigt dein zuckerempfindliches Pferd neben qualitativ hochwertigem Raufutter zusätzlich ein Kraftfutter, sollten daher getreide- und melassefreie Futtersorten deine erste Wahl sein. Hierdurch kannst du sicherstellen, dass der Organismus deines Pferdes nicht durch das Kraftfutter belastet wird.

 

 

Videos rund um eine natürliche und gesunde Pferdefütterung

Wie kann ich Hufrehe vorbeugen?
Fütterungsbedingte Hufrehe ist meist die Folge einer Überfütterung an Zucker und Stärke. Auch Fruktan spielt hierbei eine große Rolle. Unsere Fütterungsexperten Antje Bossig und Rob Krabbenborg erklären, wie du Hufrehe bei deinem Pferd vermeiden kannst. Lies hierzu auch unseren Ratgeber „Hufrehe durch Zucker und Stärke“.  
Wie ernähre ich mein Pferd gesund?
Der Wunsch eines jeden Pferdebesitzers ist, möglichst eine lange gemeinsame und glückliche Zeit mit seinem Pferd zu verbringen. Grundlage für die Gesunderhaltung des Pferdes ist eine natürliche und gesunde Fütterung. Wie du dein Pferd gesund ernährst, zeigt dir unsere Ernährungsspezialistin Veerle in diesem Video.
Animation: Magengeschwüre bei Pferden
Magengeschwüre sind leider eine immer häufiger verbreitete Krankheit bei Pferden, die vielen auf den ersten Blick gar nicht auffällt. Welche Anzeichen ein Pferd mit Magengeschwüren zeigt und wie du diesen vorbeugst, zeigt dir dieses Animationsvideo.
Pavo FütterungsBeratung: Raufutter ist wichtig
Raufutter ist die Ernährungsgrundlage deines Pferde und essentiell, für ein gesundes Pferdeleben. Dieses Animationsvideo erklärt dir genau, warum eine ausreichende Raufutterfütterung so wichtig ist und niemals vernachlässigt werden sollte. 
Was ist Cushing (PPID) und was kannst du dagegen tun?
Linda van de Wollenberg vom Tier-Gesundheitsamt erläutert Symptome, Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten der Stoffwechselerkrankung Cushing (PPID). Weiteres zum Thema Cushing findest du außerdem in unserem Ratgeber „Das Equine Cushing Syndrom bei Pferden“.

 

 

Erfahre hier mehr zum Thema Fütterung und Gesundheit

 

 

6 Häufig gestellte Fragen zum Pavo Care4Life Kräutermüsli und einer natürlichen Fütterung

Ist Pavo Care4Life eine Kräuterzugabe oder ein vollwertiges Kraftfutter?

Pavo Care4Life ist ein vollwertiges Kraftfutter und enthält alle Vitamine und Mineralstoffe in organischer Form, die dein Pferd täglich benötigt. Fütterst du gemäß unserer Fütterungsempfehlung, ist auch die Zugabe eines Mineralfutters nicht notwendig. Die empfohlene max. Tagesration ist 1 kg für ein Warmblut mit einem Gewicht von 600 kg und 600-700 g für ein Pony. Pavo Care4Life eignet sich also als schmackhafte vollwertige Mahlzeit für dein Pferd. Du kannst es aber auch als wohltuende Kräuterzugabe füttern, z.B. um Futterneid zu vermeiden, wenn dein Pferd neben Raufutter und Mineralfutter sonst kein Kraftfutter erhalten würde, wenn die anderen Pferde im Stall gefüttert werden.

Dürfen die Kräuter aus Care4Life ganzjährig füttern?

Ja, die Kräuter dürfen ganzjährig gefüttert werden. Pavo Care4Life ist uneingeschränkt gesund für dein Pferd und kann dauerhaft gefüttert werden.

Sind die Kräuter überhaupt in relevanten Mengen enthalten?

Ja, Pavo Care4Life enthält 3,7% getrocknete Kräuter. Dies entspricht etwa 37 g getrocknete Kräuter pro Kilogramm Futter. Um 37 g getrocknete Kräuter zu erhalten, setzen wir ungefähr das 10-fache an frischen Kräutern ein. In Care4Life wäre somit eine Menge von 370 g frischen Kräutern pro Kilogramm enthalten. Studien belegen, dass ab einem Trockenkräutergehalt von 3% eine positive Wirkung auf Pferde festzustellen ist.

Für wen ist Pavo Care4Life geeignet?

Da es sehr zucker- und stärkearm sowie strukturreich ist, eignet sich Pavo Care4Life besonders für übergewichtige, stoffwechselerkrankte Pferde, die beispielsweise unter Hufrehe, Cushing oder EMS leiden, sowie stress- und magenempfindliche Pferde. Prinzipiell können aber alle Pferde und Ponys von der positiven Wirkung dieses aromatischen Kräutermüslis profitieren.

Welche Wirkung haben die Präbiotika im Care4Life?

Präbiotika sind unverdauliche Ballaststoffe wie Pektin und unterstützen eine gesunde Darmtätigkeit. Pektin gelangt unverdaut in den Dickdarm und unterstützt das Wachstum sowie die Aktivität der guten Darmbakterien wie z.B. Bifidus-Bakterien. Pavo Care4Life enthält Apfeltrester – ein wichtiges Nebenprodukt der Obstverarbeitung. Apfeltrester ist von Natur aus reich an Pektin und Rohfasern.

Ist Pavo Care4Life ADMR konform?

Bitte beachte bei der Fütterung von Pavo Care4Life eine Karenzzeit von 48 Stunden gemäß ADMR-Verordnung. Keine der 11 enthaltenen Kräuter stehen auf der Dopingliste des KNHS oder der FEI (20.02.2020).

 

 

Pavo Care4Life
Das vollwertige Kräutermüsli

  • Mit 11 verschiedenen Kräutern
  • Vollwertiges Kräutermüsli für jeden Tag
  • Sehr niedriger Zucker- und Stärkegehalt
  • Getreide-, melasse und haferfrei
  • Mit Vitaminen und Mineralstoffen
  • Mit Präbiotika für eine gesunde Verdauung
  • Mit Omega-3- und 6-Fettsäuren
  • GMO-frei

Lies mehr >