Pavo, Pferdefutter und Versorgung von Pferden
Newsletter

Möchtest du regelmäßig über Produktnews, wissenschaftliche Arbeiten und Projekte, aktuelle Themen zur Pferdefütterung, Pferdegesundheit und Pferdehaltung informiert werden?

Beratung
Beratung
Themen

 

Nature´s Best mit Timotheegras und weniger Getreide

In der Natur hat ein Pferd einen ganz eigenen Tagesrhythmus. Dieser richtet sich vor allem nach der Nahrungsverfügbarkeit, denn Pferde verbringen einen großen Teil ihres Tages mit Fressen und der Suche nach Gräsern, Kräutern, Mineralstoffen und natürlich Wasser.

Wenn Sie regelmäßig reiten, egal ob Freizeit- oder Basissport, oder auch ab und zu an einem Turnier teilnehmen, benötigt Ihr Pferd hierzu ausreichend Energie. Getreide bildet seit jeher die Grundlage in der Pferdefütterung. Es ist voller Stärke, die im Körper in Zucker umgewandelt wird. Der Zucker liefert dann die notwendige, schnell verfügbare Energie, wenn ein Pferd hohe Leistungen erbringen soll. Allerdings kann eine (Über-)Fütterung mit zu viel Zucker und Stärke bei vielen Pferden zu Problemen führen. Eine Fütterung auf eine möglichst natürliche Art und Weise wird daher für Pferdebesitzer immer wichtiger, nicht nur um den Grundbedürfnissen der Pferde gerecht zu werden, sondern vor allem auch um eine ausgeglichene Balance zwischen Energiezufuhr und den individuellen Bedarf des Pferdes zu schaffen. Gerade für Pferde und Ponys, die wenig Zucker und Stärke benötigen und für den Freizeitbedarf oder den Basissport trainiert werden, wurde Pavo Nature´s Best entwickelt.

Neue Rezeptur für unseren Klassiker Nature´s Best

Auf eine hohe Nachfrage nach Kraftfutter mit einem niedrigen Zucker- und Stärkegehalt hat Pavo bereits 2006 reagiert und das Müsli Nature’s Best entwickelt. Das Produkt hatte seinerzeit bereits einen niedrigen Zucker- und Stärkegehalt und war strukturreich, so dass die Kautätigkeit beim Pferd angeregt wurde. Getreide wie Gerste und Mais wurden zum Teil durch Dinkel ersetzt und das Müsli hatte einen stark reduzierten Melasseanteil aufzuweisen.

Pavo hat nun diese bereits sehr natürliche Zusammensetzung noch einmal weiterentwickelt. Unser gesundes Struktur-Müsli enthält jetzt noch weniger Getreide und stattdessen Timotheegras als Grundlage. Dieses äußerst ballaststoffreiche Gras hat einen wunderbaren Kräuterduft und hat im Vergleich zu anderen Grassorten einen minimalen Fruchtzuckergehalt. Hierdurch bekommt Nature´s Best auch noch mehr Struktur für eine gesunde Darmfunktion. Der Mineral- und Vitamingehalt wurde nach den neuesten Studien auf die Inhaltsstoffe von Raufaser angepasst.  

Was genau steckt in Nature´s Best?

In Bezug auf die Gesundheit des Pferdes macht die Wissenschaft auf dem Gebiet des Pferdefutters immer mehr Entdeckungen. Zudem zeigt die jahrelange Überwachung von Raufutterproben, dass der Proteingehalt dramatisch sinkt. Ein Proteinmangel wirkt sich negativ auf den Muskelaufbau aus. Grund genug für uns, die Rezeptur des beliebten Müslis Nature’s Best erneut zu überprüfen. Unser Ernährungsexperte Rob Krabbenborg: „Getreide, das von Natur aus überhaupt nicht in der Pferdeernährung vorkommt, ist voller Stärke. Wir wollten ein Produkt mit anderen, besseren raufutterartigen Rohstoffen, wodurch wir den Getreideanteil noch weiter senken und damit den Stärkegehalt reduzieren können. Aber wir wollten die Mängel, die durch das immer energieärmere Raufutter entstehen, trotzdem auffangen. Das ist uns gelungen. Wir sind jetzt bei lediglich 2% Zucker und nur 16% Stärke."

Der enthaltene Leinsamen fördert zudem durch die enthaltenen Schleimstoffe und ungesättigten Fettsäuren die Verdauung und sorgt für ein glänzendes Fell. Da Leinsamen Blausäure und andere schwer verdauliche Substanzen enthält, wird der Samen im Pavo Nature´s Best extrudiert, d.h. er wird einer hohen Temperatur und einem hohen Druck ausgesetzt. Die extrudierte Leinsaat muss nicht mehr aufgekocht werden, wodurch alle Vorteile und wertvollen Inhaltsstoffe des Leinsamens enthalten bleiben. Der wohl wichtigste und wertvollste Inhaltsstoff im Leinsamen sind die Omega-3-Fettsäuren.

Warum wurde die Zusammensetzung geändert?

Der Rolle von Zucker und Stärke in der Pferdefütterung wird immer mehr Aufmerksamkeit geschenkt. Zu viel davon kann zu zahlreichen Gesundheitsproblemen führen, denn viele Pferde reagieren äußerst empfindlich auf ein Zuviel dieser Nährstoffe. Das kann von launenhaftem Verhalten, dünnem Kot über Koliksymptome bis hin zu Hufrehe reichen. Es gibt auch Pferde mit Erkrankungen wie Diabetes, PPID (Cushing) oder anderen Stoffwechselerkrankungen, die eine zuckerarme Ernährung fordern.

Das neue Nature´s Best enthält daher noch weniger Weizen als zuvor. Zudem enthält es Dinkel, ein ballaststoffreiches Urgetreide, was von Natur aus einen geringeren Stärkeanteil hat.

Zwar können Zucker und Stärke schnell verdaut werden, aber ist der Anteil pro Ration zu hoch, ist die Zeit im Dünndarm meist nicht ausreichend, um den Zucker und die Stärke komplett zu verdauen. 

Und genau aus diesen Gründen haben wir Pavo Nature´s Best an diese veränderten Bedürfnisse von Pferden angepasst.

Timotheegras als Grundlage des Strukturmüslis

Timothee (offizieller Name: Timotheegras) ist eine Grassorte mit sehr guten Nährstoffwerten für Pferde. Es hat von Natur aus einen sehr niedrigen Fruchtzuckergehalt. Leider ist Timothee als Gras für Pferdeweiden nicht besonders gut geeignet, da es nicht sehr beständig gegen das kurze Abgrasen von Pferden ist.

Die noch recht unbekannte Grassorte schmeckt den Pferden jedoch sehr gut und liefert gesunde Ballaststoffe. Um den stärkehaltigen Getreideanteil reduzieren zu können, wurde dieser nun durch das für Pferde wertvolle Timotheegras ersetzt.

Timotheegras wird kaum angebaut. Produktionsgras besteht hauptsächlich aus dem englischen Weidelgras, das eine wichtige Proteinquelle für die Milchproduktion von Kühen darstellt. Diese Grassorte ist für Pferde allerdings weniger gut geeignet. Um einen ausreichenden Vorrat an Timotheegras gewährleisten zu können, lässt Pavo über 100 Hektar dieses Grases im niederländischen Zeeland anbauen. Im Gegensatz zu Luzerne ist Timotheegras nicht gemahlen, sodass die Struktur erhalten bleibt. Dadurch wird die Kautätigkeit angeregt, was wiederum für eine bessere Speichelproduktion sorgt. Eine gute Einspeichelung des Futterbreis ist für eine gesunde Verdauung von Pferden sehr wichtig.

Für welche Pferde ist Nature`s Best geeignet?

Unser gesundes Müsli ist für alle Pferde und Ponys geeignet, die wenig Energie, Zucker und Stärke benötigen. Ob das Raufutter bei Ihrem Pferd neben Mineralfutter ergänzt werden muss, hängt ganz von der Rasse, dem Pferdetyp, dem Alter und der Belastung ab. Hier gilt es als Pferdebesitzer, das Verhalten und den körperlichen Zustand Ihres Pferdes zu beachten, um eine optimale Fütterung zu gewährleisten.

Ist Nature´s Best für Sportpferde geeignet?

Absolut! Dieses gesunde Müsli ist sehr gut für junge Sportpferde geeignet und für Pferde, die haferfrei gefüttert werden müssen. Sollte bei Ihrem Pferd der Muskelaufbau, die Muskelregeneration sowie die Ausdauer-Steigerung im Vordergrund stehen, ist der Umstieg auf ein spezielles Futter für Sportpferde, wie z.B. das Pavo TopSport, empfehlenswert.

Es stellt sich einmal mehr heraus, dass eine bedarfsgerechte, vollwertige Ernährung mit ausreichend Raufutter die Basis ist, damit Ihr Pferd langfristig gesund bleibt. Es ist daher wichtig, dass Sie sowohl den Nährstoffbedarf Ihres Pferdes als auch den Nährstoffgehalt in den Futtermitteln kennen, die Ihr Pferd täglich aufnimmt. Nur so können Sie langfristig für eine ausgeglichene Balance zwischen Energiezufuhr und Energiebedarf bei Ihrem Pferd sorgen und sowohl einer Überfütterung als auch einem Mangel vorbeugen.

Sie haben Fragen zur Fütterung Ihres Pferdes oder zu unseren Pavo Futtersorten? Dann kontaktieren Sie unsere Pavo Fütterungsberatung. Wir verhelfen Ihrem Pferd gern zu einer bedarfsgerechten Fütterung.

 

Nature’s Best mit Timotheegras und weniger Getreide – Pavo Ratgeber

Pavo Nature's Best

Das tägliche Gesundheitsmüsli

Pavo TopSport

Müsli-Topping für Sportpferde

Raufutter Schnelltest

Für alle Pferdehalter, denen die Ernährung ihres Pferdes besonders wichtig ist