Pavo, Pferdefutter und Versorgung von Pferden
Newsletter

Möchtest du regelmäßig über Produktnews, wissenschaftliche Arbeiten und Projekte, aktuelle Themen zur Pferdefütterung, Pferdegesundheit und Pferdehaltung informiert werden?

Beratung
Beratung
Themen

 

Was ist der Unterschied zwischen Pavo SpeediBeet und FibreBeet?

Manchmal ist es erforderlich, in der Pferdefütterung Raufutter zu ergänzen oder (teilweise) zu ersetzen. Dies kann z.B. bei Raufutter von mäßiger Qualität, bei Pferden mit Zahnproblemen oder bei mageren Pferden der Fall sein. Zu den Pavo Raufutterprodukten gehören auch Rübenschnitzel. Diese bieten eine sichere Möglichkeit, extra Rohfasern zu ergänzen und eine gesunde Darmflora zu unterstützen. Hierbei hast du die Wahl zwischen 2 Raufutterprodukten auf Zuckerrübenbasis: Pavo SpeediBeet und Pavo FibreBeet.

Auf den ersten Blick sind sich die beiden Produkte sehr ähnlich. Sie bestehen aus entzuckerten Zuckerrübenschnitzeln und müssen vor dem Füttern in Wasser eingeweicht werden. Neben den Gemeinsamkeiten gibt es aber auch wesentliche Merkmale, die beide Raufutterprodukte grundlegend voneinander unterscheiden. Aber wo genau liegt der Unterscheid zwischen Pavo SpeediBeet und Pavo FibreBeet?

Pavo SpeediBeet: Für eine gesunde Darmflora

Pavo SpeediBeet sind entzuckerte, melassefreie Zuckerrübenschnitzel ohne Zusatzstoffe in Flockenform mit kurzer Einweichzeit. Sie führen deinem Pferd zusätzliche Superfasern und Energie zu.

SpeediBeet enthält keine Stärke, nur 5 % Zucker und viele gesunde Ballaststoffe wie Pektin. Pektin besitzt eine präbiotische Wirkung und unterstützt das Wachstum gesunder Bakterien im Darm. SpeediBeet ist eine hervorragende Quelle langsam freiwerdender Energie. Hierdurch sind die Rübenschnitzel leicht verdaulich und besonders für Pferde mit einer empfindlichen Darmflora sowie für Pferde, die Probleme mit Durchfall, Kotwasser oder Kolik haben, geeignet. Auch (ältere) Pferde mit schlechten Zähnen und Pferde, bei denen der Stärke- und Zuckergehalt im Futter so niedrig wie möglich sein soll, profitieren von diesem Raufutter.

Zubereitung von SpeediBeet

Pavo SpeediBeet wird in Flocken angeboten, die in einem patentierten Fertigungsverfahren, dem sogenannten Mikronisieren, zu einem Raufuttermittel mit sehr kurzer Einweichzeit hergestellt werden.

Weiche die Rübenschnitzelflocken vor dem Füttern 10 Minuten in (lau)warmem Wasser oder 20 Minuten in kaltem Wasser ein. Mische dazu 1 Teil SpeediBeet mit 3 Teilen Wasser und lasse die Zuckerrübenschnitzel aufquellen. SpeediBeet darf nur eingeweicht verfüttert werden. Sorge daher dafür, dass du die angebrochene Packung sicher aufbewahrst, sodass neugierige Pferde keinen Zugang zu den trockenen Zuckerrübenschnitzeln haben.

Fütterungsempfehlung von SpeediBeet

Verwende als festen Bestandteil einer täglichen Futterration von Pavo SpeediBeet pro Tag etwa 30 bis 50 g Zuckerrübenschnitzel je 100 kg Körpergewicht des Pferdes. Wenn du Pavo SpeediBeet als (teilweisen) Raufutterersatz verfütterst (z.B. für Senioren mit Kauproblemen), kannst du die tägliche Futterration auf maximal 400 g je 100 kg Körpergewicht erhöhen. Die Angaben beziehen sich auf SpeediBeet im trockenen Zustand. Passe die Fütterung immer an den tatsächlichen Energieverbrauch deines Pferdes an.

Wenn du Pavo SpeediBeet zum ersten Mal verfütterst, solltest du dein Pferd langsam und schrittweise an das Raufutter heranführen. Aufgrund des niedrigen Zuckergehalts müssen sich Pferde oft erst an den Geschmack gewöhnen. Tipp: Mische SpeediBeet in den ersten Tagen mit deinem normalen Kraftfutter oder füge Pavo Slobber Mash hinzu. Nach einigen Tagen kannst du dies, wenn gewünscht, reduzieren.

Pavo FibreBeet: Die beste Unterstützung beim Konditionsaufbau

Pavo FibreBeet ist die eiweißreiche Variante von SpeediBeet. Es besteht zu 50 % aus SpeediBeet und ist zusätzlich mit Eiweißen aus Luzerne (30 %) und leicht verdaulichen Sojaschalen (18 %) angereichert.

Dieses Raufutter ist somit ideal für Pferde, die zusätzliche Energie und Eiweiße benötigen. FibreBeet passt perfekt in den Fütterungsplan von (Sport-)Pferden mit geringer oder schwacher Bemuskelung sowie von (älteren) Pferden, die zu dünn sind und auf gesunde Weise an Gewicht zunehmen müssen. Die hochwertigen Eiweiße aus der Luzerne unterstützen dein Pferd beim Konditions- und Muskelaufbau. Zudem hat Pavo FibreBeet einen sehr geringen Zucker- und Stärkegehalt und ist getreidefrei.

Zubereitung von FibreBeet

Weiche die FibreBeet Raufutterschnitzel vor der Fütterung entweder 15 Minuten in warmem Wasser oder 45 Minuten in kaltem Wasser ein. Mische dazu 1 Teil Pavo FibreBeet mit 3 Teilen Wasser. Auch Pavo FibreBeet darf nur eingeweicht verfüttert werden. Achte daher darauf, die angebrochene Verpackung sicher aufzubewahren.

Fütterungsempfehlung von FibreBeet

Verfüttere täglich 100 g FibreBeet je 100 g Körpergewicht des Pferdes. Du kannst die Raufutterration von Pavo FibreBeet auf maximal 1 kg je 100 kg Körpergewicht des Pferdes erhöhen, wenn dein Pferd viel Gewicht zunehmen soll. Die Angaben beziehen sich auf FibreBeet im trockenen Zustand. Passe die Fütterung immer an den tatsächlichen Energieverbrauch deines Pferdes an.

Während Pferde sich an den Geschmack von Pavo SpeediBeet erst gewöhnen müssen, finden sie FibreBeet in der Regel auf Anhieb sehr lecker. Dies liegt daran, weil FibreBeet eine kleine Menge Boxhornklee enthält, welches den meisten Pferden besonders gut schmeckt.

Pavo FibreBeet & Pavo SpeediBeet im direkten Vergleich

In der folgenden Tabelle findest du die wesentlichen Merkmale beider Produkte übersichtlich zusammengefasst.

 

Pavo SpeediBeet

Pavo FibreBeet

Inhaltsstoffe

Entzuckerte Zuckerrübenschnitzel

Entzuckerte Zuckerrübenschnitzel (SpeediBeet), Luzerne, Sojaschalen, Leinsamen, Zuckerrohrmelasse, Boxhornklee

Form

Flocken

Pellets

Kategorie

Raufutter

Raufutter

Merkmale

Melassefrei, stärkefrei, sehr niedriger Zuckergehalt,  getreidefrei

Eiweißreich, sehr niedriger Zucker- und Stärkegehalt, getreidefrei

Zucker

5,0 %

5,0 %

Stärke

0,0 %

3,0 %

Rohfaser

16,0 %

22,0 %

Rohprotein

8,3 %

11,0 %

Unterstützt

Eine gesunde Magen-Darm-Funktion

Konditions- und Muskelaufbau

Geeignet für

Pferde mit einer empfindlichen Darmflora, Zahnproblemen und/oder Pferde, die empfindlich auf Zucker reagieren

(Alte) Pferde mit Konditionsrückstand und/oder geringer Bemuskelung

Fütterungshinweis

Darf nur eingeweicht gefüttert werden

Darf nur eingeweicht gefüttert werden

Fütterungsempfehlung pro Tag

30-50 g/100 kg Körpergewicht, max. 400 g/100 kg Körpergewicht

100 g/100 kg Körpergewicht,

max. 1.000 g/100 kg Körpergewicht

Zubereitung

1 Teil Pavo SpeediBeet mit 3 Teilen Wasser für 10 Minuten in (lau)warmem oder 20 Minuten in kaltem Wasser einweichen

1 Teil Pavo FibreBeet mit 3 Teilen Wasser für 15 Minuten in warmem oder 45 Minuten in kaltem Wasser einweichen

 

Tipp:

Sowohl SpeediBeet als auch FibreBeet sind gesunde Raufutterprodukte. Beide können bei älteren Pferden ideal mit Pavo 18Plus ergänzt werden und ergeben so eine vollwertige Senioren-Futterration. Ist dein Pferd zu dünn? Dann ist Pavo FibreBeet die bessere Wahl.

Wichtig:

Pavo SpeediBeet und FibreBeet fallen in die Kategorie Raufutter und enthalten keine zugefügten Vitamine und Mineralstoffe. Wenn du zusätzlich zu dem übrigen Raufutter ausschließlich SpeediBeet und/oder FibreBeet fütterst, ist die Ergänzung mit einem Mineralfutter empfehlenswert.

Du möchtest mehr über die Pavo Raufutterprodukte erfahren und wünschst eine individuelle Fütterungsberatung? Dann nimm Kontakt mit unseren Experten der Pavo Fütterungsberatung auf. Wir helfen dir gerne weiter.

Lies auch:


Pavo Raufutterprodukte im Überblick

Durchfall beim Pferd

Kolikarten beim Pferd

Die Muskulatur bei Pferden

Pavo Raufutterprodukte im Überblick


Pavo 18Plus

Die optimale Versorgung Ihres Seniors

Pavo FibreBeet

Die beste Unterstützung beim Konditionsaufbau

Pavo SpeediBeet

Zuckerrübenschnitzel mit kurzer Einweichzeit

Pavo Vital

Mineralfutter für jeden Tag